Internetzugang
meine Heimatstadt
Galerie
Links
Gästebuch

Eichhörnchen-dokumentation
Über mich
Fotobiografie
Uhrensammlung
Impressum
Zur Startseite

Fotomontage Scheunenhof
Collage von 2003 (analog fotografiert)
Scheunenhof,
                  Robert-Koch-Strasse


Scheunenhof,
                  Detailansicht Scheunenhof,
                  Detailansicht Scheunenhof
Der Scheunenhof ist inmitten des Stadtzentrums einer der wenigen letzten Schandflecke aus alter Zeit. Derzeit bemüht sich die Stadt um eine sinnvolle Nutzung.  Die Entwicklung habe  ich mit dem Fotoapparat teilweise verfolgt.. Die 4 Aufnahmen des Innenhofes entstanden übrigens mit einer Casio Exilim EX-S 500.  Durch meinen Umzug 2012 nach Dresden ist mir eine lückenlose Dokumentation nun nicht mehr möglich.

Bahnhofstrasse mit Scheunenhofflanke rostiges
                  Tuerschloss am Scheunhof Scheunenhof Pirna aus nordwestlicher Richtung,
                  Bahnhofstrasse

Links ist die nördliche Flanke des Scheunenhofes zu sehen, Aufnahme von 2012. Das rostige Türschloss befand sich an dem Tor auf dem Bild wo die Sträucher zwischen der Hauslücke herauswachsen. Scheunenhof aus nordwestlicher Richtung, 2010 fotografiert.

Scheunenhofareal, 2014
Abriss Scheunenhof 2014

Das Areal soll mit einem Einkaufszentrum bebaut werden. Die Einzelhändler der Stadt sehen dieser Entwicklung mit Schrecken entgegen.
Es gab im Laufe der Jahre viele Konzepte und Verhandlungen zur Nutzung des Geländes. 
Im April 2017 begannen endlich Arbeiten auf dem Areal.
Zunächst galt es, Baufreiheit zu schaffen.
Im Frühjahr 2014 steht nur noch ein Teil der Häuserzeile. Wo der Rollladen zu sehen ist, befand sich zu DDR-Zeiten ein Restaurant "Pirnaer Ausspanne", im Volksmund "Pirnaer Absteige" genannt. Die Klientel wurde durch das Pirnaer Trinkermilieu bestimmt.

Blick zur Baustelle Scheunenhof-Areal, 2017
Scheunenhofareal, längs der Bahnhofstraße